Die Tote von Niederpöring und weitere archäologische Schätze

Das 2015 in Niederpöring (Gemeinde Oberpöring) entdeckte Grab einer Frau mit prachtvollem Schneckenkopfschmuck zählt zu den bedeutendsten archäologischen Funden aus dem Landkreis Deggendorf. Im Museum Quintana berichtet der Ausgräber und Deggendorfer Kreisarchäologe sowie Leiter unserer archäologischen Vereinssektion Stefan Hanöffner über die Entdeckung und die Bedeutung dieses einmaligen Funds.
Danach führt Museumsleiter Dr. Roman Weindl auf einem archäologischen Spaziergang im und um das Museum Quintana zu einer weiteren archäologischen Sensation, dem 2003 freigelegten hölzernen Amphitheater von Künzing, das zusammen mit anderen Teilstätten in Bayern, Österreich, Slowakei und Ungarn für das transnationale UNESCO-Welterbe „Grenzen des römischen Reiches – Donaulimes“ nominiert ist.

Sonntag, 16. August 2020, 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Museum Quintana in Künzing, Osterhofener Str. 2

Die Volkshochschule Deggendorfer Land erhebt als Veranstalter einen Unkostenbeitrag von 10,- EUR. Anmeldung bei der VHS, maximale Teilnehmerzahl 25.